Instrument

Saxofon

Das Saxophon ist ein Musikinstrument aus Messing. Das Rohr ist konisch, es weitet sich also zum Ende hin. Damit unterscheiden sich alle Bauweisen des Saxophons etwa von der zylindrischen Klarinette. Das Saxophon gehört der Definition nach, anders als sein metallischer Korpus vermuten lässt, zur Familie der Holzblasinstrumente, da sein Ton mit Hilfe eines Rohrblatts erzeugt wird.

Das Instrument wurde im Jahr 1840 von dem Belgier Adolphe Sax erfunden.

Entgegen der landläufigen Meinung ist das Saxophon bei weitem kein Instrument, das nur im Jazz zu Gebrauch kommt. Tatsächlich werden Saxophone seit dem 20. Jahrhundert in unzähligen Musikgenres verwendet, einschließlich Pop, Rock ’n’ Roll, elektronischer Musik, aber auch in serieller Musik sowie zahlreichen weiteren Genres. Auch bei Konzert- und Tanzmusik ist es eines der beliebtesten Soloinstrumente, und viele bekannte Saxophon-Solisten haben ihre eigenen Bands oder Combos gegründet.


Lehrkräfte: Siegfried Kluge

Empfohlenes Einstiegsalter: ab 10 Jahre, späterer Anfang - auch als Erwachsener - ist auch kein Problem

Mitspielmöglichkeit: Big-Band, Jugendblasorchester, JO Westerstede

Besonderes: Braucht anfangs (ca. ein halbes Jahr) etwas Geduld, bis sich der Klang gebildet hat.