Instrument

Akkordeon

Ein Akkordeon gehört  zu den Tasteninstrumenten und ist ein Handzuginstrument. Es besteht aus zwei Teilen, dem Diskant und dem Bass. Dazwischen befindet sich der Balg. Durch Auseinanderziehen und Zusammendrücken der beiden Teile wird die Luft im Balg durch Stimmstöcke gedrückt und tritt dann auf sogenannte freischwingende, durchschlagende Zungen, wodurch der Ton entsteht.

Das Akkordeon ist außerordentlich vielseitig und einsetzbar für alle musikalischen Stilrichtungen. Eine große dynamische Bandbreite zeichnet dieses Instrument aus. Man kann es sehr virtuos, aber auch sehr gefühlvoll spielen.


Lehrkräfte: Barbara Andrae, Uwe Mahnken, Susanne Werner,

Empfohlenes Einstiegsalter: ab 7 Jahre, in 2er- oder 3er-Gruppen macht es am Anfang besonders viel Spaß

Mitspielmöglichkeit: Akkordeonensemble und -orchester, Kammermusik mit allen Instrumenten, volkstümliche Musik, Folkloregruppen

Besonderes: Es gibt zwei verschiedene Typen: Das Knopf- oder Einzelton-Akkordeon und das Piano- bzw. Standardbass-Akkordeon. Wenn Sie noch nicht festgelegt sind, empfehlen wir Ihnen das Knopfakkordeon wegen der klanglichen Vorteile und seiner Vielseitigkeit. Das Akkordeon ist ein "atmendes" Instrument: Wie bei Blasinstrumenten lässt sich der Ton über seine gesamte Dauer formen.