Akkordeonorchester

Das Akkordeonorchester Ammerland als Einrichtung der Kreismusikschule Ammerland e.V. wurde im Mai 1981 von dem Westersteder Musiklehrer Harald Kistner gegründet. Mit durchschnittlich 15 Spielerinnen und Spielern war es kein großes Orchester, jedoch hinderte es nicht vielseitige Musik aus allen Stilrichtungen zu musizieren.

Neben den Jahreskonzerten und Mitwirkungen bei verschiedenen Musikveranstaltungen nahm das Orchester regelmäßig an Wettbewerben auf nationaler und internationaler Ebene teil (1996 Kopenhagen; 1992, 1998, 2007, 2010 und 2013 Innsbruck; 2000 und 2004 Prag). Man hielt Kontakt zum Akkordeonorchester der Kreismusikschule Vechta, zum Harmonika-Club Sarstedt und war Mitglied im Deutschen Harmonikaverband – Landesverband Niedersachsen e.V.
Auch gab es Konzertreisen ins Ausland: 1990 in Slagelse, Dänemark; 1993 in Liffrée, Frankreich; 1994 und 1997 in Coevorden, Niederlande.

Das Repertoire reichte von klassisch konzertanter Musik über Folklore bis hin zur Unterhaltungsmusik.

Mit dem Ausscheiden des Dirigenten Harald Kistner in den Ruhestand wurde die Orchesterarbeit im Herbst 2019 eingestellt.